Jahresausblick 2020

Ein Jahr mit Höhen und Tiefen ist vorbei. Auch im Jahr 2019 haben wir eine Menge neue Hunde mit den dazugehörigen Besitzern kennen lernen dürfen. Wir haben viele Welpen/Junghunde großbekommen und einige chronische Leiden und Futtermittelunverträglichkeiten durch eine Futterumstellung auf Rohfleisch in den Griff bekommen. Es gab natürlich auch in diesem Jahr einige Fellnasen, die leider über die Regenbogenbrücke gehen mussten. Das ist immer wieder hart für die Besitzer, und stimmt traurig. Aber so ist nun einmal der Lauf des Lebens.

 

Übergeordnetes Ziel ist es, dass auch Markus in Vollzeit barfou zur Verfügung steht. Das ist aber noch ein kleiner Weg, wir arbeiten weiterhin daran.Im groben Ganzen bleiben wir uns weiterhin treu, mehr darüber in unserem Manifest (Leitbild).

Aber nun zum Jahresausblick für 2020

  • Ende des letzten Jahres haben wir unsere Tiefkühllagerkapazitäten für Rohfleisch deutlich erhöht, um somit eine bessere Versorgung für 2020 zu gewährleisten.
  • In diesem Monat nehmen wir bereits neue Rohfleischprodukte mit ins Sortiment auf. Diese Produkte sind regional und von der Qualität unschlagbar. Familie Jausch hat jahrzehntelange Erfahrung in der Produktion von Fleisch. Wir haben einige Produkte von den Fleischermeistern Martin & Werner Jausch bereits testen dürfen und sind begeistert. Die Endabnahme haben natürlich Tura & Scooby übernommen. 😉 Der hauptsächliche Unterschied wird sein, dass die Produkte frisch angeliefert werden und nicht tiefgefroren. Einfrieren kann dann jeder nach Bedarf selbst zuhause, wenn er es in den nächsten Tagen nicht aufbraucht. (Und hier seid Ihr gefragt: Damit wir Euch immer bestmöglich mit allem Versorgen können, benötigen wir Eure genauen Bedarfe. Egal, ob pro Monat, oder im zweiwöchigen Rhythmus. Das können wir gern im Einzelnen persönlich besprechen.)
  • Wir werden weiterhin und sukzessive unser Angebot an Kauartikeln und Leckerlies verbessern.
  • Wir planen eine Informationsreihe an Produkten, die kein Hund und Hundehalter benötigen und deshalb auch bei uns nicht zu finden sind.
  • Aalke vertieft ihre Kenntnisse in der Naturheilkunde und plant demnächst einige Kräuter selbst anzupflanzen.
  • Der Lieferservice für die Region wird gut angenommen und weiter ausgebaut. Höchstwahrscheinlich müssen wir die Preise für die Lieferkosten in Kürze anpassen. Das Werden wir erst einmal in Ruhe kalkulieren.
  • Demnächst folgt ein neuer Onlineshop in dem andere Bezahlsysteme möglich sind, auch ein bundesweiter Paketversand ist denkbar.

Abschließend gesagt, begeistert uns die Arbeit mit und am Hund weiterhin ungemein. Wir sind hoch motiviert und haben noch einige Ideen in der Pipeline.

Wir freuen uns viele neue Erfahrungen mit Euch zusammen. :)

Euer barfou-Team